Lipofilling

Eigenfetteinspritzung / Lipofilling

Ohne Operation – nur mit der Spritze Jugendlichkeit zu erhalten, Falten zu glätten und Alterserscheinungen zu beseitigen, diesem Wunschtraum läuft die Menschheit schon seit über 100 Jahren nach. Spätestens im Jahr 1893 erschien der erste Bericht über die freie Verpflanzung von menschlichem Fettgewebe. Doch sollten noch viele Jahrzehnte vergehen, in denen die Menschheit abenteuerliche Versuche mit Vaseline, Paraffin, Kohlenwasserstoff, tierischen Produkten und Fremdmaterialen aus Glas, Silikon, Acrylaten und Ähnlichem über sich ergehen lassen musste.

Sollten Sie Fragen haben, so rufen Sie uns bitte am besten unter den Nummern: 0160-96 77 57 43, 0162-75 22 185 oder  0172-38 38 084 an. Natürlich können Sie uns auch eine Email an BUMeyburg@aol.com & BUMeyburg@online.de (möglichst parallel an beide Adressen, da manchmal Mails nicht ankommen) senden.

Informationen über Eigenfetteinspritzungen

Eigenfetttransplantationen oder Eigenfetteinspritzungen helfen bei tiefen Falten im Gesichtsbereich oder Schwund des Unterhautfettgewebes und eigenen sich z.B. zum Aufpolstern eines mageren Gesichts, zur Korrektur von Zornesfalten und Nasolabialfalten oder zur Vergrößerung der Lippen. Mit Hilfe einer Fetttransplantation kann die Korrektur eines Gewebemangels erreicht werden.

Eigenfetteinspritzung-Dr-Meyburg

Methode der Eigenfetteinspritzung

Der Siegeszug der Eigenfettverpflanzung – auch Lipofilling oder Lipotransfer genannt – zur Behandlung von Alterserscheinungen gelang dem Chirurgen Sydney R. Coleman mit einer ausgereiften technischen Lösung, die LipoStructure® heißt. Das Prinzip (Technik nach Coleman) ist einfach: Eigenes Fettgewebe wird an unauffälliger Stelle, z. B. durch die Pofalte oder den Bauchnabel in lokaler Betäubung schonend entnommen, steril aufbereitet und an der gewünschten Stelle replantiert. Diese Replantation kann prinzipiell überall im Unterhautgewebe erfolgen.

Im Gegensatz zur Fettabsaugung, die der Beseitigung von Unregelmäßigkeiten des Körpers dient, setzt man zur Gewinnung von Fett ausschließlich Spritzen ein. Dafür wird durch kleine Hautschnitte mittels einer dünnen Nadel aus dem Unterhautfettgewebe Fett abgezogen. Die Eigenfetttransplantation ist eine sehr schonende Methode – es besteht kaum die Gefahr, Nerven oder größere Blutgefäße zu verletzen.

Im Gegensatz zu Fremdmaterialien ist die leichte Verfügbarkeit und Langlebigkeit zu nennen. Falten, nicht ausgedehnte Defekte des Unterhautgewebes, Lippenaugmentation, Narbenunterfütterung, Narbenkorrektur sowie Augenringe werden damit sehr häufig behandelt. Weniger gut eignen sich feine Falten (Knitterfalten), sowie größere Gewebedefekte.

Top

Ergebnisse einer Eigenfetteinspritzung

Im Gegensatz zur Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Kollagen soll der Effekt dauerhaft sein, wobei ein vollständiges Einwachsen der transplantierten Fettzellen im Einzelfall nicht zu 100% garantiert werden kann. Gegen eigenes Fettgewebe gibt es naturgemäß keine allergischen oder andere unerwünschte Reaktionen des Körpers.

Wiederholte Anwendungen können bei erfolgreicher Transplantation entfallen. Unerwünschte Nebenwirkungen, wie z. B. Granulome im Unterhautgewebe, kommen bei Eigenfett-Transplantationen nicht vor.

Da ein Teil des verpflanzten Fettes abgebaut wird, wird meist etwas mehr als für das Endergebnis gewünscht wird, verpflanzt, um diesem Schwund Rechnung zu tragen. Weitere Fetttransplantationen mit bereits abgesaugtem, speziell aufbereitetem und tiefgefrorenem Fett können nach vier bis sechs Monaten durchgeführt werden. In der Regel sind zwei bis drei Sitzungen für ein länger anhaltendes Ergebnis notwendig.

Top

Fragen und Antworten zur Eigenfetteinspritzung

Was ist eine Eigenfetttransplantation?

Die Entnahme von Fettgewebe durch Fettabsaugung und die Wiedereinpflanzung des so gewonnenen Gewebes an einer anderen Körperstelle.

Welches sind die Alternativen zur Fetttransplantation ?

Hautstraffungen im Bereich der Wangen, des Halses, der Augenlider, Verbesserungen einer knöchernen Gesichtsstruktur, Verwendung von Silikonimplantaten oder andere Substanzen, die in oder unter die Haut gespritzt werden (Hyaluronsäure, Collagen, Kunststoffe und andere Transplantate).

Was ist LipoStructure®?

Eine von dem Chirurgen Sydney R. Coleman entwickelte technische Weiterentwicklung der freien Fettverpflanzung mit besonders schonender Entnahme und Injektionstechnik durch perfektionierte Instrumente.

Seit wann gibt es LipoStructure®?

Die Entwicklung der speziellen LipoStructure®-Technik begann 1986.

Wie sicher ist die Fetttransplantation?

Komplikationen können durch Entzündungen oder falsche Injektionstechnik entstehen. Bei entsprechender Schulung ist die Methode in den Händen eines erfahrenen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen, wie zum Beispiel Chefarzt Dr. Meyburg, sehr sicher. Die Komplikationsrate liegt dann unter 2%.

 

Wie lange hält das transplantierte Fett?

In einigen Fällen kann es über viele Jahre nachgewiesen werden. Entscheidend ist die erste Einheilungsphase, in der die Fettzellen überleben und in die Blut- und Sauerstoffversorgung wieder integriert werden.

Muss die Fetttransplantation mehrmals vorgenommen und wiederholt werden?

Ein gutes Ergebnis erfordert oft eine Wiederholung der Technik. Man sollte mit 2 bis 3 Behandlungen rechnen, um ein optimales Resultat zu erreichen.

Top

Bewertungen über Chefarzt Dr. Meyburg

Viele Bewertungen finden Sie in diversen Foren sowie auf unserer Homepage auf der Seite Patientenstimmen.

 

Kontaktformular

Ihr Name

Ihre E-Mail

Betreff

Ihre Nachricht

Kontaktieren Sie uns!

Füllen Sie das nebenstehende Kontaktformular aus, rufen Sie uns unter 0160 / 96 77 57 43 an oder schreiben Sie eine E-Mail an beide Adressen BUMeyburg@aol.com und BUMeyburg@online.de.

Wir unterstützen Sie gerne bei all Ihren Fragen.

Auf Diskretion legt Herr Dr. Meyburg großen Wert. Aus diesem Grund können Sie sich sicher sein, dass nur Er die ankommenden Nachrichten liest und selbständig beantwortet.

Ihr Dr. Meyburg Team