Hyperhidrosis

Hyperhidrosis (verstärktes Schwitzen)

Es gibt eine nicht geringe Anzahl von Menschen, die an einer krankhaft erhöhten Schweißabsonderung (Hyperhidrose) leiden. Viele der davon Betroffenen werden stark dadurch belästigt und stehen unter einem erheblichen Leidensdruck. Sie leiden unter der sich daraus ergebenden sozialen Stigmatisierung. Dies ist die Angst, andere mit unangenehmen Schweißgerüchen zu belästigen oder Angst andere Menschen anzufassen usw. Aber auch Folgeerkrankungen, wie  Bakterienansiedlungen und Pilzerkrankungen an den Füßen, die Ausbreitung von Warzen usw. werden gefördert.

Sollten Sie Fragen haben, so rufen Sie uns bitte am besten unter den Nummern: 0160-96 77 57 43, 0162-75 22 185 oder  0172-38 38 084 an. Natürlich können Sie uns auch eine Email an BUMeyburg@aol.com & Bernd.Meyburg@Yahoo.com (möglichst parallel an beide Adressen, da manchmal Mails nicht ankommen) senden.

Informationen zur Hyperhidrosis-Behandlung

Arten von Hyperhidrosis

Hyperhidrosis-Berlin

Eine Art von Hyperhidrose wird durch eine zu Grunde liegende Krankheit (z.B. eine Schilddrüsenüberfunktion) ausgelöst. In diesem Falle muss die Grunderkrankung behandelt werden, um damit die vermehrte Schweißbildung zu vermindern.Bei der lokalisierten Hyperhidrose in Achselhöhlen, an den Handinnenflächen und Fußsohlen ist das Schwitzen temperatur- und anstrengungsunabhängig, besteht auch manchmal bei Kälte und kann durch Stress extrem verschlimmert werden. Die Belastung durch dieses Leiden wird individuell verschieden empfunden. Diesen Menschen kann mit heutigen modernen medizinischen Behandlungsmethoden geholfen werden und eine erhebliche Verbesserung ihres Leidens erreicht werden.

Top

Funktionen der Schweißabsonderung

In der menschlichen Haut des ganzen Körpers befinden sich unzählige Schweiß- und Talgdrüsen, die mit  allerfeinsten und allerkleinsten Ausführungsgängen in der Oberhaut enden. Dorthin führen sie ihre Sekrete ab und halten damit die Haut glatt und geschmeidig. Ihre Funktion ist außerordentlich wichtig. Durch die Schweißabsonderung, d. h. also Abgabe von Flüssigkeit an die Hautoberfläche, wird die Körpertemperatur reguliert und gesteuert. Die Verdunstung der Schweißflüssigkeit kühlt den Körper ab. Schwitzen bei hoher Außentemperatur oder körperlichen Anstrengungen ist normal und ist zur Erhaltung des Körpers notwendig.

Top

Die Ursachen der Hyperhidrose

Verursacht wird die krankhaft erhöhte Schwitzneigung durch ein Ungleichgewicht im vegetativen (autonomen) Nervensystem (Sympatikotonus). Dadurch kommt es zu einer übermäßigen Ausschüttung eines Botenstoffes (Azetylcholin) an die Schweißdrüsenzellen. Wenn diese Steuerung des Nervensystems nicht richtig funktioniert, kommt es bei einer Anzahl von Menschen zu einer Dysfunktion, d. h. der Hyperhidrose.

Die Anzahl der Schweißdrüsen ist nicht gleichmäßig über den ganzen Körper verteilt. Gehäuft sind sie lokalisiert in der Haut der Achselhöhlen, der Handinnenflächen und der Fußsohlen. Die Hyperhidrose kann deshalb den ganzen Körper betreffen, tritt aber meistens nur lokal an den oben genannten Körperstellen auf. Die Ursachen für die Fehlsteuerung im zentralen Nervensystem sind nicht bekannt. Äußere Einflüsse, wie Stress, Angst, Schmerz und andere seelische Störungen können sie auslösen. Die Symptome zeigen sich bereits in der Pubertät. Es gibt sie auch bei Kälte und sie können selbst bei geringem Stress extrem verschlimmert werden. Der gefürchtete unangenehme Geruch bei erhöhter Schweißabsonderung entsteht durch Besiedlung der feuchtwarmen Regionen mit Bakterien und Pilzen. Der Schweiß selbst ist geruchslos.

Top

Die Behandlungsmöglichkeiten der Hyperhidrose

  • Wenn allgemeine Maßnahmen, wie z.B. Vermeidung von Tragen Synthetischer Kleidungs-Textilien, die Anwendung aluminiumhaltiger Deodoranzien usw. versagen, können ausgezeichnete Behandlungserfolge mit verschiedenen Methoden erreicht werden.
  • Injektionsbehandlung

Fachkenntnisse von Chefarzt Dr. Meyburg für Hyperhidrose-Patienten

Das Nervengift wird in hoher Verdünnung flächendeckend in der Achselhaut, den Handflächen und den Fußsohlen eingespritzt. Dadurch kommt es zu einem vorübergehend fast vollständigen Versiegen der Schweißsekretion. Der Erfolg ist meist frappierend, stellt sich innerhalb weniger Tage ein und bleibt für mehrere Monate bestehen, bevor die Wirkung mit der Zeit nachlässt. Örtliche oder allgemeine Betäubung kann vom Patient gewünscht werden. Chefarzt Dr. Meyburg hat viel Erfahrung mit dieser Behandlungm weshalb Sie bei ihm in guten Händen sind.

Top

Nebenwirkungen und Risiken

  • Der Vorteil liegt in der Möglichkeit des ambulanten Eingriffes und der geringen Nebenwirkungen.
  • Gelegentliche vorübergehende Einschränkung der Feinmotorik bei Injektionen in die Handflächen
  • Blaue Flecken durch Verletzung kleinster Blutgefäße. Wir empfehlen deshalb eine Woche vor dem Eingriff keine Einnahme von Aspirin ähnlichen Medikamenten.
  • Geringe Beeinträchtigungen, wie Missempfinden und leichte Muskelschwäche sind von vorübergehender Natur und verbessern sich von selbst
  • Geringe Gefahr von Infektionen bei guter Pflege und Sauberkeit

 

Top

Andere Behandlungsmöglichkeiten

Schweißdrüsenabsaugung

Alternative zur Injektion ist die Schweißdrüsenabsaugung oder Kürettage, die besonders in der Achselhöhle angewendet wird. Je mehr in der Lederhaut liegende Schweißdrüsen abgesaugt werden können, um so geringer ist die vermehrte Schweißabsonderung.

Eine Anzahl wird immer zurückbleiben, so dass eine normale Schweißabsonderung gewährleistet ist.

Top

Jontophorese

Diese Behandlung mit schwachem elektrischen Gleichstrom im Wasserbad wird hauptsächlich bei Händen und Füßen angewandt. Eine Wiederholung muss für ein bis zwei Mal pro Woche, eventuell auch öfter zu Hause durchgeführt werden. Die Behandlungszeit dauert mehrere Wochen bis Monate. Die Funktionsweise ist jedoch noch nicht aufgeklärt. Die Jontophorese kann nicht angewendet werden bei Personen mit metallhaltigen Implantaten, wie z. B. Frauen mit Spiralen als Verhütungsmittel, Hüftenprothesen oder Herzschrittmachern.

Top

Methode mit Anticholinergika

Die Anwendung dieser Überträgersubstanz kann als Nebenwirkung Augen- und Mundtrockenheit hervorrufen.

Top

Thorakale Sympathektomie

Wenn jede andere Behandlungsmethode versagt, bleibt nur die thorakale Sympathektomie übrig. Diese Methode führt unsere Klinik nicht durch.

Top

Die Kosten der Behandlung

Die Kosten betragen für eine einmalige Behandlung beiderseits der Achselregion, der Hände und Füße ab 450 €.

Top

Behandlungsablauf der Hyperhidrosis

Die Beratung

Die persönliche Beratung durch den Chefarzt Dr. Meyburg ist Voraussetzung für Ihre Entscheidung und für die Durchführung der Behandlung. Sie erhalten in unserer Klinik eine umfassende Beratung über die allgemeine Betreuung vor, während und nach der Operation, über potentielle Komplikationen und Risiken. Selbstverständlich beantworten wir Ihre persönlichen Fragen. Sie erfahren, welches Ergebnis Sie realistisch erwarten dürfen, auch im Hinblick auf Ihren Haut- und Bindegewebszustand. Wir erstellen Ihnen ein konkretes Behandlungskonzept und einen verbindlichen Kostenvoranschlag.

Die Beratungsgespräche finden in unseren Beratungsräumen der Klinik statt. Diese liegt sehr zentral, nur zehn Gehminuten vom Kurfürstendamm entfernt und ist leicht über die S-Bahn Ring, S Station: Halensee (Kurfürstendamm) erreichbar. Bitte planen Sie für den Besuch in den Beratungsräumen genügend Zeit ein, da die Beratungsgespräche individuell lang ausfallen. Eine Beratung per E-Mail ist erfahrungsgemäß relativ umständlich und weniger effektiv. Sollte es Ihnen jedoch nicht möglich sein, uns anzurufen, so können Sie uns auch eine E-Mail an die Adresse: BUMeyburg@aol.com schicken.

Bewertungen über Chefarzt Dr. Meyburg

Viele Bewertungen finden Sie in diversen Foren sowie auf unserer Homepage auf der Seite Patientenstimmen.

Top

Kontaktformular

Ihr Name

Ihre E-Mail

Betreff

Ihre Nachricht

Kontaktieren Sie uns!

Füllen Sie das nebenstehende Kontaktformular aus, rufen Sie uns unter 0160 / 96 77 57 43 an oder schreiben Sie eine E-Mail an beide Adressen BUMeyburg@aol.com und Bernd.Meyburg@Yahoo.com.

Wir unterstützen Sie gerne bei all Ihren Fragen.

Auf Diskretion legt Herr Dr. Meyburg großen Wert. Aus diesem Grund können Sie sich sicher sein, dass nur Er die ankommenden Nachrichten liest und selbständig beantwortet.

Ihr Dr. Meyburg Team